Was Du schon immer über das Angeln wissen wolltest

Angeln ist was für dicke alte Männer? Ganz großer Irrtum. Zwar stimmt es, dass man beim Angeln häufig auch Senioren antrifft, doch das bedeutet nicht, dass die Freude am Angeln nur etwas für ältere Menschen ist. Meistens haben sie einfach nur mehr Zeit und mehr innere Ruhe, und sie haben bereits die Schönheit der Natur entdeckt. Das Angeln ist der ideale Freizeitsport um der Hektik des Alltags und dem Lärm der Städte für eine Zeitlang zu entfliehen. Dabei ist Angeln keineswegs langweilig, sondern kann trotz aller

damit verbundenen Entspannung auch recht aufregend und interessant sein. Denn als Angler benötigst Du ein ganz spezielles Fachwissen und viel Erfahrung, um den Fisch erfolgreich an den Haken zu locken.

Wo kann man überhaupt angeln?

In Deutschland ist das Angeln nicht an allen Gewässern erlaubt. Teilweise variiert die Gesetzgebung auch von Bundesland zu Bundesland, aber generell sollte, wer sich zum Angeln niederlässt, erst einmal Erkundigungen über die benötigte Berechtigung einholen. An den meisten Seen und Flüssen wird ein Angelschein benötigt, der sich einerseits auf die Qualifikation des Anglers, andererseits auf ein regionales Gebiet bezieht. Wenn Du ohne Angelschein an bestimmten Gewässern angelst, kannst Du Dich eventuell sogar einer Straftat oder Ordnungswidrigkeit schuldig machen, ähnlich dem Wildern.

Angeln an stehenden und an fließenden Gewässern

Wer die absolute Ruhe und den besonderen Charme der frühen Morgenstunden sucht, den wird es an ein stehendes Gewässer, also meist an einen See zum Angeln ziehen. Wer an einem See angelt, der kann viel Zeit im Sitzen verbringen, diese Variante eignet sich also besonders gut für Menschen, die nicht mehr so gut zu Fuß sind. An einem fließenden Gewässer dagegen ist eine gewisse Flexibilität des Anglers gefordert, hier wird meist auch knietief oder noch weiter in das Gewässer hinein gewatet. Diese besondere Spielart des Angelsports bringt mehr Bewegung und noch mehr Abwechslung mit sich, deshalb ist sie besonders gut für Dich geeignet, wenn Du Dich gerne auch körperlich anstrengst.

Wie kann ich mit dem Angeln anfangen?

Am besten Du suchst den Kontakt zu bereits erfahrenen Anglern und lässt Dich von ihnen beraten. Meist helfen sie einem Neuling gerne mit guten Tipps und verraten Dir hilfreiche Kniffe. Auch bei der Auswahl Deiner Gerätschaften ist der Rat eines erfahrenen Anglers Gold wert. Er kann Dir genau sagen, welche Angel und welche Köder Du für ein bestimmtes Gebiet benötigst, welche Fische wann und wo am besten beißen und worauf Du sonst noch achten sollst. Angelausstattung und Zubehör erhältst Du im Fachhandel, auch dort kannst Du Dich sehr gut beraten lassen. In den meisten Städten findest Du auch Angelvereine, die Dich gerne aufnehmen. So findest Du neben Deinem neuen Sport auch noch schnell viele neue Freunde.

Ähnliche Artikel:

Dieser Beitrag wurde unter Angeln abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.