Mit Wobbler Angeln

Rot Weißer Wobbler zum Raubfisch Angeln

Das Angeln mit Wobbler wird immer beliebter und findet immer mehr Anhänger. Hier werde ich einmal ein paar grundlegende Unterschiede der verschiedenen Wobbler versuchen zu erklären und auch wo man beim Angeln mit Wobbler drauf achten sollte.

Als erstes möchte ich auf die verschiedenen Wobbler eingehen, es gibt schwimmende Wobbler und sinkende Wobbler als erste Unterscheidung, die man beim Angeln verwenden kann

Weitere Kriterien sind unter anderem: einteilige oder mehrteilige Wobbler, Wobbler mit oder ohne Rasseln sowie unterschiedliche Dekore und Formen.

Mit schwimmenden Wobbler Angeln

Das Angeln mit schwimmenden Wobblern bedeutet eigentlich nichts anderes als das der Wobbler, den man an der Angel hat, nach dem Auswerfen erst einmal schwimmt ( sagt der Name ja schon ).

Beim einholen vom Wobbler passiert dann folgendes : Die Tauchschaufel vorne am Wobbler taucht ins Wasser ein und zieht den Wobbler mit einer Spielenden Bewegung ( soll einen verletzten Fisch Imitieren ) unter Wasser, hört man nun auf beim Angeln den Köder ein zu Kurbeln, treibt der Wobbler wie zur Wasser oberfläche. Die Größe der Tauchschaufel ist entscheidend dafür wie Tief der Wobbler beim Angeln ins Wasser eintaucht.

Das Angeln mit so einem Wobbler geht auf mehrere Arten hier mal eine : Man wirft den Wobbler mit der Rute aus Kurbelt dann den Köder mit der Rolle 2-5 mal ( kommt darauf an wie viel Schnur die Angelrolle pro einmal Kurbeln aufnimmt ) ein paar Meter ein, dadurch sinkt der Wobbler auf seine Tauchtiefe, und hält dann einen kurzen Moment an. Jetzt zieht man mit der Angelrute leicht an bzw. macht einen leichten kurzen Anschlag ( das hat den Grund das gerade beim Wechsel von der Ruhephase zum wieder anziehen vermehrt die Bisse kommen ) und Kurbelt wieder 2-5 mal ein. Das wiederholt man beim Angeln bis man den Wobbler wieder vor sich hat.

Mit sinkenden Wobbler Angeln

Beim Angeln mit diesen Wobbler verhält es sich eigentlich genau verkehrt herum wie beim Angeln mit dem schwimmenden. Der unterschied ist eigentlich nur das der erste beim Angeln von oben nach unter Läuft und die zweite Variante, nach einer gewissen Zeit die der Wobbler zum Absinken braucht, von unten nach oben Läuft . Bei der Art wie man die Köder beim Angeln führen sollte gibt es keine feste Regel, die einen schwören darauf den Wobbler möglichst schnell und gleichmäßig durchs Wasser zu ziehen, andere legen beim Angeln immer gleichmäßige Pausen ein und wieder andere Angler bieten den Wobbler beim Angeln auf eine immer andere Art und Weise an ohne ein erkennen bares Muster zu haben ( ist auch meine bevorzugte Methode ) . Da sollte jeder für sich die beste Methode für sich beim Angeln heraus finden.

Wobbler Angeln mit einteiligen oder zweiteiligenzweiteiliger Wobbler

Der Unterschied sollte ja wohl klar sein ! Dieses Merkmal am Wobbler dient einzig und alleine dazu einen Kranken oder Verletzten Fisch noch natürlicher zu Imitieren wodurch beim Angeln mit einem zwei- bzw. mehrteiligen Wobbler die Visuellen Reize des jeweiligen Raubfisches gesteigert werden. Aber nicht nur die Visuellen Reize kommen in Erscheinung, auch gibt ein mehrteiliger Wobbler andere Schallwellen unter Wasser ab, die natürlicher sind als ein steifer einteiliger Wobbler, welche der Raubfisch aber auch wahr nimmt.

Wobbler Angeln mit oder ohne Rasseln

Bei den Rasseln handelt es sich um kleine Kugeln die im Inneren des Wobblers sind und sich beim führen des Köders an einander stoßen wobei Geräusche entstehen, Diese Geräusche sollen den Raubfisch noch mehr beim Angeln auf den Köder aufmerksam machen und zum Biss verleiten. Ob diese Rasseln beim Angeln eher Vor- oder Nachteilig ist mag jeder für sich selbst beim Angeln heraus finden . Meiner Meinung nach haben beide Wobbler Vor- bzw. Nachteile.

Beim Angeln verwendete Wobbler Dekore und Formen

Wenn dieses Thema in Bezug mit dem Angeln aufkommt ist es schon fast immer eine Gewisse Glaubens Frage, bei der jeder Angel auf etwas anderes schwört, die nicht einfach zu Beantworten ist. Fakt ist aber das Raubfische auf unterschiedliche Farben Reagieren, was wiederum in Abhängigkeit mit der Jahreszeit sowie Tageszeit und dem Wetter ist, wobei das Gewässer auch oft eine Rolle Spielt ( Merkste Watt, gar nicht so leicht was ) Welche Farbe also nun beim Angeln im Spätsommer oder Herbst auf welchen Fisch ist, und das am Frühen Morgen oder Späten Nachmittag, kann man nicht mit bestimmter Sicherheit sagen. Da helfen eigentlich nur grobe Erfahrungswerte und ein wenig Probieren beim Angeln.

Ich hoffe ich konnte die wichtigsten Unterschiede bei Wobbler zum Angeln erklären. Falls ihr der Meinung seit ich habe etwas vergessen sagt es Ruhig das füge ich denn ein. So nun viel Spaß beim Angeln.

Ähnliche Artikel:

Dieser Beitrag wurde unter Angeln abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.